ONCA-Initiative

Die Europäische Multi-Stakeholder-Initiative ‚Optimal Nutritional Care for All (ONCA)‘ (www.european-nutrition.org/homepage/campaign/) verfolgt das Ziel, ein europaweit systematisches Screening und eine nachfolgende Beurteilung und Therapie der Mangelernährung in den Strukturen des Gesundheitswesens der beteiligten Länder zu etablieren.
Die Kampagne unterstützt nationale Fachgesellschaften, Verbände und Patientenorganisationen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und des Gesundheitswesens bei der Umsetzung eines Ernährungsscreenings und einer optimalen Ernährungsversorgung im jeweiligen Land. Der DIÄTVERBAND ist einer dieser Verbände. Die Federführung für diese Kampagne hat die ‚European Nutrition for Health Alliance (ENHA)‘, eine gemeinnützige Organisation, die gegründet wurde, um das Ernährungsscreening zu fördern und umzusetzen und die Ernährungsversorgung für alle europäischen Bürger zu verbessern. Derzeit sind 18 Länder an der ONCA-Kampagne beteiligt: Belgien, Kroatien, Tschechische Republik, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Israel, Italien, Niederlande, Portugal, Republik Irland, Slowenien, Spanien, Schweden, Österreich, Polen, Türkei und Großbritannien.